Offene Vorstandssitzung: Aktiv im Lockdown, Planungen für die Zeit danach

Am Freitag, den 19. Februar trafen sich Vorstand und interessierte Mitglieder der Jungen Union Menden zur digitalen Sitzung. Insgesamt waren 15 Mitglieder anwesend, um verschiedene organisatorische und inhaltliche Fragen zu besprechen.

Bedingt durch die weiter angespannte Pandemielage sind konkrete Planungen für die nächsten Monate schwierig. Eine eigentlich anstehende Mitgliederversammlung ist zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Solange Lockerungen des Lockdowns und der Kontaktbeschränkungen nicht absehbar sind, setzt die JU Menden weiter auf die im zweiwöchigen Rhythmus stattfindenden Digitalstammtische. Darüber hinaus ist eine Aktion zum Gründonnerstag hinsichtlich der sonst normalerweise stattfindenden Kreuztracht geplant. Für die Zeit nach dem Lockdown stehen bereits einige Veranstaltungsideen in der Warteschlange, auf die wir uns schon sehr freuen.

Das große Ereignis in diesem Jahr wird die Bundestagswahl am 26. September sein. Für Ende März ist die Aufstellungsversammlung für den heimischen Bundestagskandidaten geplant. Der aus Iserlohn stammende Paul Ziemiak MdB, der auch Generalsekretär der CDU Deutschlands ist, ist bislang der einzige Kandidat aus den Reihen der Union und genießt auch die volle Unterstützung der Jungen Union. Wir freuen uns bereits auf einen starken Wahlkampf im Sommer, in dem sich auch die jungen Leute wieder engagiert beteiligen werden.

Auch kommunalpolitisch mischt die JU rege mit: Für die acht jungen Fraktions- und Ausschussmitglieder hat die Arbeit nun begonnen. Die meisten Ausschüsse haben schon mindestens einmal getagt und es finden regelmäßig Fraktions- und Arbeitskreissitzungen statt, an denen sich die JUler aktiv beteiligen. Diverse anstehende Themen sowie eigene Initiativen standen auch in der Vorstandssitzung noch einmal zur Debatte. Grundsätzlich hat sich aber auch außerhalb von Vorstandssitzungen eine gute Diskussionskultur in der Jungen Union entwickelt: Jeden Sonntag werden die anstehenden Ausschüsse für die nächste Woche digital unter den Mitgliedern besprochen. Darüber hinaus ist – sobald die Coronalage es zulässt – eine intensive Tagung zu Umsetzungsstrategien unseres Programms “Unser Menden 2025” geplant.

Nach gut anderthalb Stunden und vielen verschiedenen Themen endete die Sitzung. Es folgte im direkten Anschluss ab 21 Uhr die siebte Auflage des Digitalstammtisches. Wie gewohnt wurde wieder in lockerer Atmosphäre miteinander geredet, Spiele gespielt und das ein oder andere Kaltgetränk konsumiert. So entstand wieder die gute Mischung aus Spaß und Politik. Wir bedanken uns bei allen Anwesenden für die Teilnahme und weisen auf den nächsten Digitalstammtisch hin, der gemäß dem Zweiwochenrhythmus am 5. März stattfinden wird.

  • Beitrag veröffentlicht:21. Februar 2021
  • Beitrags-Kategorie:Veranstaltungen
Offene Vorstandssitzung: Aktiv im Lockdown, Planungen für die Zeit danach