Begegnungszentrum am Hüingser Sportplatz wird vom Land gefördert

Gestern wurde vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen das „Dorferneuerungsprogramm 2019“ bekannt gegeben. Die gute Nachricht dabei: Menden-Hüingsen erhält eine Förderung in Höhe von 225.000 Euro. Dazu erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Marco Voge:
„Es freut mich, dass Hüingsen 225.000 Euro für Errichtung einer, Gemeinschaftseinrichtung für das Dorf erhält. Hier sollen Begegnungsmöglichkeiten geschaffen werden. Für die NRW-Koalition gilt der Dreiklang: Bewahren, stärken, gestalten. Das Leben unserer Dörfer, Städte und Gemeinden wird maßgeblich durch die intakten Strukturen und das Vereinsleben geprägt. Landesgelder, die die Dorfgemeinschaft stärken und stützen sind gut investiert in die Zukunft unserer Region!“

Hintergrund:
Mit dem Dorferneuerungsprogramm 2019 fördert die Landesregierung mit rund 23 Millionen Euro 282 Projekte in 129 Gemeinden. Das ist eine Verdreifachung der geförderten Projekte gegenüber dem vergangenen Jahr und nahezu eine Vervierfachung der Fördermittel. Nachdem im Förderjahr 2018 nicht sämtliche Anträge zur „Dorferneuerung 2018“ bedient werden konnten, hat der Landtag Nordrhein-Westfalen mit der Mehrheit der regierungstragenden Fraktionen von CDU und FDP zusätzliche landeseigene Finanzmittel zur Verfügung gestellt, um die Orte und Ortsteile bis zu 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner zu stärken.

  • Beitrag veröffentlicht:23. Juli 2019
  • Beitrags-Kategorie:Themen
Begegnungszentrum am Hüingser Sportplatz wird vom Land gefördert