Freie Bahn für Tablets an Mendener Schulen

CDU-Initiative zeigt Wirkung – Digitalisierung für die Mendener Schüler schreitet voran

Digitalisierung ist das Zukunftsthema schlechthin. Kaum ein Lebensbereich bleibt von technologischen Innovationen unberührt. Allen voran Bildungseinrichtungen sollten daher eine führende Rolle spielen, um die nächste Generation auf die Herausforderungen der Zukunft adäquat vorzubereiten.

Aus dieser Motivation beantragte die Mendener CDU-Fraktion im letzten Jahr, die weiterführenden Schulen in Menden flächendeckend mit Tablets auszurüsten. Dafür wurden bereits die nötigen Mittel im städtischen Haushalt festgeschrieben. In diesem Jahr sind für 400.000€ bereits 691 Endgeräte samt Zubehör und Software beschafft worden. Nun wurde letztlich in der gestrigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses auch die Frage der Kostenbeteiligung geklärt: Grundsätzlich übernimmt die Stadt alle Kosten, lediglich im Falle einer freiwilligen Privatnutzung fallen für die Eltern Kosten von rund 30€ im Jahr an. Jetzt können die Endgeräte zeitnah ausgehändigt werden.

Als Junge Union Menden freuen wir uns, dass es nun konkret wird und die Schüler in Menden bald von den Investitionen profitieren können. Darüber hinaus finden wir, dass dies ein gutes Beispiel für produktive Kommunalpolitik ist: Noch im November 2019 beschlossen wir auf der CDU-Fraktionsklausur auf Initiative des Schulausschussvorsitzenden Peter Maywald, die Ausstattung mit Tablets voranzutreiben. Gut ein Jahr später stehen die ersten Tablets kurz vor der Auslieferung an die Schulen. Bildung von heute ist Wohlstand von morgen – dafür braucht es die modernste Infrastruktur. Auch dank dieser Initiative ist Menden hier auf einem guten Weg.

  • Beitrag veröffentlicht:16. Dezember 2020
  • Beitrags-Kategorie:Themen
Freie Bahn für Tablets an Mendener Schulen