Jung. Engagiert. Heimatverbunden.

Nach Wahlkampfendspurt: JU Menden ruft zur Wahl auf

Infostand mit elf JUlern und Paul Ziemiak zu Besuch als Schlusspunkt eines ereignisreichen Wahlkampfes

Nachdem sich in den letzten Wochen alles um Wahlkampf, um Stände, Flyer und Plakate gedreht hat, ist es nun soweit: Heute sind die Menschen in Menden und ganz NRW dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Für die nächsten fünf Jahre sind die Stadträte, Kreistage, Bürgermeisterämter und Landräte zu besetzen. Es geht um unsere Heimat – um all das, was die Bürger vor Ort bewegt.

Auch wir als Junge Union setzen uns dafür ein, unsere Heimat zu gestalten. Schon im letzten Jahr begannen wir, unser Programm “Unser Menden 2025” zu erarbeiten und unsere Vorstellungen von einem zukunftsfähigen und jugendfreundlichen Menden aufzustellen. Diese Impulse tragen wir in die CDU-Verbände und die Fraktion, um gemeinsam mit allen Generationen für eine lebenswerte Heimat zu ackern.

Personell steht an unserer Spitze Mike Stern, der als Direktkandidat im Wahlbezirk 7 in seiner alten Heimat in den Rat einziehen will. Darüber hinaus haben wir Mitglieder, die sich bereits in der Fraktion und den Ausschüssen als Sachkundige Bürger engagieren. Wir unterstützen jedoch nicht nur die Jungen, sondern stehen entschlossen hinter jedem unserer CDU-Kandidaten. Daher haben wir in den letzten Wochen geholfen, wo wir konnten: Ob es um das Aufhängen von Plakaten ging, um digitales Know-How, um das Verteilen von Kandidatenflyern oder die Präsenz an Wahlkampfständen: Unsere Mitglieder waren von früh morgens bis spät in die Nacht mit dabei und haben ihr Bestes gegeben.

Der traditionell von der JU organisierte Wahlkampfstand am Tag vor der Wahl war der unserer Meinung nach eindrucksvolle Abschluss ereignisreicher Wahlkampfwochen. Elf junge Mitglieder waren vor Ort, um mit den Bürgern in Kontakt zu kommen und um Infomaterial und Blümchen zu verteilen. Der Besuch des CDU-Generalsekretärs und langjährigen Iserlohner JU-Mitglieds Paul Ziemiak hat uns besonders gefreut. Nun ist es erst einmal geschafft – auch wenn wir auf mögliche Stichwahlen selbstverständlich bereits vorbereitet sind.

Die immer niedriger werdende Wahlbeteiligung stimmt uns bedenklich. Gerade die Kommunalwahl, bei der man die Kandidaten oft persönlich kennt und die Themen sich direkt vor der Haustür befinden, ist ein Paradebeispiel an gelebter und bürgernaher Demokratie. Daher rufen wir auf: Geht zur Wahl! Nehmt euer Recht in Gebrauch und macht eure Kreuze!

Wir sind gespannt auf die Verkündung der ersten Ergebnisse am Abend, die wir aufgrund der Pandemie leider nicht wie gewohnt auf den üblichen Wahlpartys verfolgen können, sondern auf kleinere private Alternativen zurückgreifen müssen. Bis dahin wünschen wir allen Mendenern (und Nicht-Mendenern) einen schönen Wahlsonntag. Nutzt das schöne Wetter und macht einen kleinen Spaziergang in Richtung Wahllokal!

Nach Wahlkampfendspurt: JU Menden ruft zur Wahl auf
Menü schließen