Konstituierende Ratssitzung: JU-Vorsitzender Mike Stern als Ratsmitglied verpflichtet

Am Dienstag, den 3. November 2020, fand im Großen Saal der Wilhelmshöhe die konstituierende Stadtratssitzung statt. Mit 60 Mitgliedern ist der neue Mendener Stadtrat aufgrund der Ausgleichsmandate größer als je zuvor. Zu den Ratsmitgliedern, von denen 22 der CDU-Fraktion angehören, zählt auch unser Vorsitzender Mike Stern, der den Wahlbezirk 7 (Platte Heide) direkt gewann. Damit ist er das jüngste direkt gewählte und das drittjüngste Ratsmitglied insgesamt.

Nun hat die neue Wahlperiode offiziell begonnen und die Arbeit für die nächsten fünf Jahre kann beginnen. “Ich freue mich auf die spannende Arbeit in den kommenden 5 Jahren”, so Mike Stern. “Politik kann nur mit Kompromissen funktionieren. Mit einem zahlenmäßig so großen Rat und zwei zusätzlichen Fraktionen wird es eine spannende Aufgabe sein, gute Kompromisse für unsere Stadt Menden zu finden.” Bereits in der ersten Sitzung stand die Wahl der drei stellvertretenden Bürgermeister an. Nachdem in einer weiteren Sitzung in der nächsten Woche die Fachausschüsse eingerichtet und dessen Mitglieder gewählt werden, kann die reguläre politische Arbeit beginnen. Hier haben auch weitere Mitglieder aus den JU-Reihen Aussichten darauf, zukünftig in Fraktion und Ausschüssen mitzuarbeiten. Auch inhaltlich sind wir als Junge Union mit dem Programm “Unser Menden 2025” für die politische Arbeit gut vorbereitet. Daher freuen wir uns auf die nächsten fünf Jahre und erwarten konstruktive und unvoreingenommene Debatten. Am Ende geht es nicht um Einzelpersonen oder um Parteien, sondern um die Zukunft unserer Heimatstadt.

  • Beitrag veröffentlicht:4. November 2020
  • Beitrags-Kategorie:Themen
Konstituierende Ratssitzung: JU-Vorsitzender Mike Stern als Ratsmitglied verpflichtet