Noah Schweins

Amt:

Geschäftsführer

Jahrgang:

2001

Tätigkeit:

Student (Jura)

E-Mail:

noah.schweins[ᴀᴛ]ju-menden.de

JU-Mitglied seit:

2018

Fraktionsmitglied seit:

2019

Politische Funktionen:

  • Sachkundiger Bürger im Schulausschuss
  • Sachkundiger Bürger im Digitalausschuss
  • Stellvertretender Bürger im Mobilitätsausschuss

Warum ich der JU beigetreten bin:

Ich bin der JU beigetreten, weil ich schon seit ich klein bin, mich mit Geschichte und Politik beschäftigt habe. So habe ich auch immer mehr den Mut gefunden, an politischen Diskussionen teil zu haben, meine Meinung anderen zu präsentieren und Kompromisse zu erarbeiten.

Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass es zwar sehr interessant sein kann, einfach über Politik zu diskutieren, aber dass es noch viel effizienter ist, die Dinge in die eigene Hand zu nehmen und die Politik mitzugestalten. Und da ich der CDU und der Jungen Union von meinen Ideen und meiner politischen Grundeinstellung ohnehin nahe stand, entschied ich mich, in beide Verbände einzutreten.

Die JU ist für mich jetzt der perfekte Ort, an dem Politik und Spaß Hand in Hand gehen. Hier habe ich nicht nur bedeutend mehr über Politik gelernt, sondern auch viele Erfahrungen gesammelt und gute Freunde gefunden.

Was ich an Menden besonders mag:

Ich bin in Menden geboren und aufgewachsen. Daher hat Menden für mich immer einen ganz besonderen und wichtigen Platz in meinem Herzen!

Als Sportler begeistern mich die vielen diversen und vor allem hochwertigen Sportanlagen, womit wir stets leistungsstarke Sportler in Sportarten hervorbringen können. Egal ob Fußball, Handball oder Leichtathletik, Menden ist durch seine Sportanlagen und hervorragenden Vereine eine Sporthochburg im Sauerland!

Zudem liebe ich Mendens abwechslungsreiche Landschaft. Wenn man seine Ruhe haben und einfach abschalten möchte, bietet Menden unzählige Wald-und Landschaftsflächen, auf denen man sich sammeln und für den schnelllebigen Alltag ordnen kann. Und wenn man einfach mal wieder mit Leuten in Kontakt kommen möchte, bietet die Innenstadt einen gemeinsamen Punkt, an dem die Menschen zusammenkommen und die gemeinsame Zeit genießen können.

Und natürlich schätze ich auch Mendens Gemeinschaftsgefühl sehr. Jeder kennt jeden und jeder hilft jedem. Das findet man sicherlich nicht überall!

Meine inhaltlichen Schwerpunkte:

Seit meiner Zeit als stv. Schülersprecher und als Stufensprecher der Jahrgangsstufe 12 während meines Abiturs bin ich nicht nur daran interessiert, wie unsere Schulen ausgestattet und unterstützt werden, sondern wollte auch von vornherein daran mitwirken. Mir ist es unheimlich wichtig, dass unsere Schulen die optimalsten Bedingungen genießen können, um den Schülerinnen und Schülern unter den besten Umständen auf ihrem Weg zum Schulabschluss den besten Standard der Bildung in der Umgebung zu geben.

Menden ist für mich ein unglaublich außergewöhnliches Städtchen. Ländlich gelegen und doch in unmittelbarer Nähe zu Großstädten wie Dortmund, Unna oder Münster. Das ist vor allen Dingen eins: eine große Chance. Damit Menden nicht nur ein wunderschöner Ort zum Wohnen sein kann, sondern auch am Lauf der Zeit bleibt, muss Menden über modernste und schnellste Verbindungen in digitaler und mobiler Hinsicht genießen können! Egal ob alt oder jung, jeder profitiert unmittelbar von einer optimalen Anbindung an das Netz. Daher bin ich froh darüber, demnächst im Digitalausschuss Menden und im Mobilitätsausschuss ein Stückchen morderner machen zu können.

In Sachen Schule und Digitales ist für mich die Garantie einer optimalen sowie einfach zu verstehenden digitalen Lehre in den Schulen und der Ausbau der Netzwerkanbindungen Mendens ein Muss. Ich werde mir auf die Fahne schreiben, die Kapazitäten der Stadt im digitalen Bereich zu steigern und dann Chancen wahrzunehmen. Besonders wichtig ist mir, moderne Konzepte für den Alltag zu entwickeln und sie neben dem Mendener Stadtleben zu integrieren. 

Weitere Aktivitäten:

  • Mitglied RCDS Bonn
  • Mitglied W.K.St.V Unitas Rhenania (und Bier-Quästor)